Startseite

Fächerübergreifende Projekte

05.02.2022

Unser Projekt: „ Fliegender Stern“ von Ursula Wölfel, Klasse 3a

Wenn die Musik angeht, verschieben wir unsere Tische zu einem Sitzkreis. Beim Lesen haben wir uns in unsere Decken gekuschelt. Wir haben ein Mandala dazu gemalt und uns Indianernamen ausgedacht, die zu uns passen. Wir haben zu dem Buch „Fliegender Stern“ ein Aufgabenheft geführt, sind ums Feuer getanzt und einer hat etwas vorgemacht. Ein Kind hat ein Tipi mitgebracht. Fast jeden Morgen haben wir ein Begrüßungsritual durchgeführt. Wir haben verschiedene Meinungen zum Indianerleben. In Kunst haben wir eine Indianerlandschaft gebastelt. Uns hat das Projekt sehr viel Spaß gemacht.

Von Mila Schneider, Lotta Jostmeier und Emilia Linnemann

DSC_0455

03.04.2020

Virtuelle Ausstellung der dritten Klassen

 

 

18.03.2018

Projekt der Klasse 2b: Erfinder*innenmaschinen

In den letzten zwei Wochen hat die Klasse 2b die Sockensuchmaschine als Ganzschrift gelesen.
Jonas lernt Professor Turbozahn, den Erfinder, kennen. Der erfindet für Jonas eine Anziehmaschine, die zunächst super funktioniert, aber dann........
Die Kinder der Kasse 2b haben nun alles, was der Keller zu Hause hergab, mitgebracht und eigene Erfindungen gebaut. Von einer Strickmaschine bis zur Hausaufgabenmaschine und einer Geschenkeinpackmaschine ist alles dabei.
Beim zweitägigen Bauen der Maschinen wusste man zwar nicht, ob man in einer Rumpelkammer oder im Klassenzimmer war, aber es hat allen viel Spaß gemacht, und die Erfindungen sind sensationell.
 
Kl 2b_Erfinder*innenmaschinenKl 2b_Erfinder*innenmaschinen
 

 

04.05.2015

Projekt der Klasse 3a: Unser Indianerdorf

Die Klasse 3a hat das Buch „Fliegender Stern“ gelesen und dazu einiges über das Leben der Indianer gelernt. Anschließend haben wir dazu ein Indianerdorf gebastelt, das nun im Flur ausgestellt ist. Zuerst haben wir indianische Muster und Zeichen auf Halbkreise aus Papier gemalt und dann ausgeschnitten. Wenn man diese Halbkreise zusammenrollt und dann klebt, entsteht ein Tipi. Aus Papprollen haben wir dann noch große und kleine Indianer gebastelt. Wir haben Stoffe mitgebracht, ausgeschnitten und aufgeklebt und Gesichter gemalt. Einige haben Fellstoff mitgebracht, daraus wurden Haare.

 

 

 

 

 

08.12.2014 - Diese Ausstellung war bis zum 27.03.2015 im Foyer und in den Fluren zu sehen.

Projekt: Wir erstellen Informationsplakate

Im Sachkundeunterricht haben die Klassen 4a und 4b Plakate gestaltet.

Wir durften uns zu zweit oder einzeln ein Thema aussuchen.

Es gab z.B Themen wie: der Coca Cola Konzern, Traktoren, Island, Fußball und vieles mehr. Wir haben von Anfang November bis Anfang Dezember 2014 an den Plakaten gearbeitet. Im Internet haben wir uns Informationen über unser Thema herausgesucht, ausgedruckt und handschriftlich zusammengefasst. Anschließend haben wir sie auf dem Computer geschrieben. Das Plakat haben wir mit tollen Bildern beklebt.

 

Alle Plakate hängen nun im unteren hinteren Flur vor der Klasse 4a und im oberen Flur vor der Klasse 4b.

Eine Stellwand steht direkt in der Eingangshalle.

 

Kommt doch mal vorbei, schaut euch unsere Plakate an und informiert euch über das, was euch besonders interessiert.

Wenn ihr noch mehr wissen wollt, könnt ihr uns natürlich auch gerne fragen.

Wir freuen uns über eure Rückmeldungen.

 

Eingangshalle - Klasse 4b

 

oberer Flur - Klasse 4b

 

unterer Flur - Klasse 4a

 

unterer Flur - Klasse 4a

unterer Flur - Klasse 4a

 

 

05.09.2014 - Dieses Schulmodell war bis zum 27.03.2015 in der Leseecke zu besichtigen.

Ein Modell unserer Schule -

Ein fächerübergreifendes Projekt der Klasse 3a

 

Die Klasse 3a hat im Kunstunterricht ein Modell unserer Schule mit der Turnhalle gebaut, das nun im Foyer besichtigt werden kann. Viele Kinder bleiben davor stehen und schauen ganz genau hin.

Sind wirklich alle Fenster abgebildet?

 

 

 

Schulmodell aus verschiedenen Perspektiven

 

Maleen beschreibt die einzelnen Schritte zum fertigen Modell:

Zuerst haben wir im Stuhlkreis mit verschiedenen großen Kartons ein Schulmodell gebaut. Dann hat Frau Plum-Eydam die Außenseiten auf lange Blätter gezeichnet und wir haben draußen geguckt, wie die Seiten genau aussehen. Als wir alle Fenster aufgezeichnet hatten, haben wir sie mit Wasserfarbe angemalt. Frau Plum-Eydam hat geholfen, dass wir die fertigen Blätter auf die Kartons kleben konnten. Zum Schluss mussten die Dächer aus Wellpappe angeklebt werden.

Im Stuhlkreis haben wir noch mal darüber geredet, ob alles so passt und was besonders gut geworden ist.

 

 

 

Veranstaltungen